Presse



Bauen & Wohnen meets Energiemesse
Die Nachhaltigkeitsmesse in der OsnabrückHalle

Osnabrück, 26. März. Zwei der meistbesuchten Messen der Region finden am 26. und 27. März 2022 zeitgleich in der OsnabrückHalle statt.
Heute erfolgte die Eröffnung von „Bauen & Wohnen meets Energiemesse“ durch die Vorständin der Sparkasse Osnabrück, Nancy Plaßmann, den Energiemessen-Gründer Peter Band und die Schirmherrinnen Katharina Pötter, die Osnabrücker Oberbürgermeisterin, und Anna Kebschull, die Landrätin des Landkreises Osnabrück.

„Endlich können wir wieder in der OsnabrückHalle in den direkten Austausch mit zahlreichen Besucherinnen und Besuchern treten“, freute sich Nancy Plaßmann. „2020 waren wir die letzte Präsenzmesse in der OsnabrückHalle vor dem akuten Ausbruch der Pandemie, jetzt sind wir die erste, die hier in diesem Jahr am Start ist.“

Auf der Immobilienmesse Bauen & Wohnen zeigen die Aussteller z. B. aktuelle Baugebiete, Häuser und Wohnungen, Leistungen rund um das Haus und alles zum Modernisieren, (energetischen) Sanieren und Finanzieren sowie Fördermöglichkeiten. Außerdem gibt es wieder ein hochkarätiges Vortragsprogramm. „Wohnen und Energie, das passt einfach zusammen. Alle Besucherinnen und Besucher erleben dadurch einen echten Mehrwert und eine größere Vielfalt“, so Plaßmann. „Eine Senkung des Energieverbrauchs ist nicht nur aus Gründen des Klimaschutzes, sondern auch bei den aktuell rasant steigenden Preisen von Gas und Öl aktueller denn je.“ Die Energiemesse ist seit fast zwei Jahrzehnten die Osnabrücker Plattform für alle Themen rund um Energie- und Umwelttechnik. Im Angebot sind nicht nur wie bereits bisher Gebäudeenergieeffizienz, klimaschonender Neubau oder Photovoltaik, sondern verstärkt auch Aspekte zur Mobilität und Energieeinsparung.

 „Wir freuen uns sehr, dass die 16. Energiemesse, nachdem sie 2020 und 2021 nicht stattfinden durfte, nun endlich wieder unter unserem Motto „Energie geht uns alle an!“, und jetzt sogar an einem neuen Standort, stattfindet“, sagte Peter Band. „Mehr denn je sind Stromeinsparung, Solarenergie, Windkraft, Wärmedämmung, Wärmepumpen, Heizungen, Wohnraumlüftung, energiesparende Hausgeräte und Elektromobilität die Themen, die alle Bürger direkt im Alltag betreffen“, führte er weiter aus. „Die Besucherinnen und Besucher der Energiemesse können sich hierzu beraten lassen sowie wertvolle Informationen und hilfreiche Tipps erhalten. Es gibt kaum ein Bereich aus der Energie- und Umwelttechnik, den die Energiemesse mit ihren Ausstellern nicht abdeckt. Zusammen mit der Messe „Bauen & Wohnen“ werden hier ganz neue Synergien entstehen. Daher freut es mich und mein Team umso mehr, dass unsere Aussteller, sowie auch unsere Referenten mit ihren hochaktuellen Fachvorträgen, mit uns gemeinsam diesen Weg gegangen sind und wir dieses Jahr die Energiemesse in der OsnabrückHalle stattfinden lassen können.“

Auch Schirmherrin Katharina Pötter zeigte sich zufrieden:
„Mit der Verschmelzung der Bauen & Wohnen und der Energiemesse kommt zusammen, was zusammengehört. Wer heute den Bau eines Hauses plant, kann dies nicht ohne ein auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Energiekonzept tun. Hierfür finden unsere Bürgerinnen und Bürger nun alle wichtigen Ansprechpartner an einem Ort.“

Die zweite Schirmherrin Anna Kebschull betonte bei der Eröffnung: „Es ist eine sehr innovative Idee, gerade Bauen & Wohnen mit der Energiemesse zu verbinden. Denn kluges und effizientes Bauen kann nicht nur den CO²-Fußabdruck durch gute Isolation senken, sondern auch durch das Verwenden geeigneter Materialien – wie z.B. Holz – CO² langfristig „wegspeichern“.“

„Als Sparkasse Osnabrück ist uns das Thema Nachhaltigkeit besonders wichtig“, ergänzte Nancy Plaßmann. „Deshalb bin ich begeistert, dass wir mit der Bauen & Wohnen und der Energiemesse sozusagen zur regionalen Leitmesse für Nachhaltigkeitsthemen werden. Der Eintritt ist frei. Kommen Sie also gerne am Wochenende von 10:00-17:00 Uhr in der OsnabrückHalle vorbei. Es lohnt sich“, betonte Nancy Plaßmann. „Mein Tipp: Auch nach der Messe finden Sie eine Aufzeichnung der Vorträge und viele weitere Informationen unter s-immobilienmesse.de.“


Bauen & Wohnen und Energiemesse 2022 gemeinsam in der OsnabrückHalle

Osnabrück, 2. August '21.
Zwei der meistbesuchten Messen der Region finden 2022 zeitgleich in der OsnabrückHalle statt. Die Bauen & Wohnen und die Energiemesse öffnen nächstes Jahr am 26. und 27. März gemeinsam ihre Pforten. Der Termin und das gemeinsame Konzept wurden jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Seit über 30 Jahren gibt es die Bauen & Wohnen in Osnabrück. 2020 fand die Immobilienmesse erstmals in der OsnabrückHalle statt. 2021 ging sie erfolgreich virtuell über die Bühne. Auf der Messe zeigen die Aussteller z. B. aktuelle Baugebiete, Häuser und Wohnungen, Leistungen rund um das Haus und alles zum Modernisieren, (energetischen) Sanieren und Finanzieren sowie Fördermöglichkeiten. Außerdem gibt es in jedem Jahr ein hochkarätiges Vortragsprogramm.

Die Energiemesse ist seit fast zwei Jahrzehnten die Osnabrücker Plattform für alle Themen rund um Energie- und Umwelttechnik.

„Wohnen und Energie das passt einfach zusammen, davon waren Herr Jansen, Herr Band und wir als Sparkasse sofort überzeugt als die Idee entstand – und daher stehen wir heute hier und verkünden: wir organisieren die Messen gleichzeitig“, sagt Nancy Plaßmann, die als Vorständin der Sparkasse Osnabrück das Privatkunden- und Immobiliengeschäft verantwortet. „Denn die angebotenen Themen passen exzellent zusammen. Sowohl die Aussteller als auch die Besucherinnen und Besucher haben dadurch einen echten Mehrwert und eine größere Vielfalt.“ Im Angebot sind zukünftig somit nicht nur wie bereits bisher Gebäudeenergieeffizienz, klimaschonender Neubau oder Photovoltaik, sondern verstärkt auch Aspekte zur Mobilität und Energieeinsparung. „Zukünftig werden Besucher und Besucherinnen noch besser Antworten auf die Fragen finden, was sie für die Klimaneutralität ihrer Immobilie tun können – hiermit leisten wir auch einen gesellschaftlichen Beitrag“, so die Vorständin.

„Als Sparkasse Osnabrück ist uns das Thema Nachhaltigkeit besonders wichtig. Mit der Zusammenlegung der beiden Messen stärken wir nochmals das Thema Ökologie“, ergänzt Nancy Plaßmann. „Deshalb bin ich ganz persönlich begeistert, dass wir mit der Bauen & Wohnen und der Energiemesse sozusagen zur regionalen Leitmesse für Nachhaltigkeitsthemen werden.“ Laut Umweltbundesamt verursachen die Gebäude in Deutschland etwa 35 Prozent des Endenergieverbrauchs und etwa 30 Prozent der CO2-Emissionen. Der Hauptteil entfällt hierbei auf private Haushalte.

Zur Nachhaltigkeit gehöre aber auch der soziale Aspekt, Menschen beim Erfüllen des Wohntraum zu unterstützen und diesen bezahlbar zu machen. „Es ist ein Teil unserer Sparkassen-DNA, unsere Kundinnen und Kunden frühzeitig dahin zu beraten, Eigenkapital bspw. über Bausparen oder auch Wertpapiersparen aufzubauen“, so Plaßmann, „damit für jeden der Traum vom Eigentum wahr werden könne.“

Die Energiemesse

Die kommende Energiemesse ist die nunmehr 16. und nach der Corona-bedingten Pause dürfen sich Häuslebauer und Sanierer wieder auf viele wertvolle Informationen und hilfreiche Tipps freuen. Neben energieeffizientem Bauen und Renovieren steht dabei unter anderem das Thema erneuerbare Energie im Fokus der schon mehr als 50 Unternehmen, die bereits fest zugesagt haben. Die Aussteller beraten persönlich zu Themen wie Stromeinsparung, Solarenergie, Windkraft, Wärmedämmung, Wärmepumpen, Heizungen, Wohnraumlüftung, Hausgeräte und Elektromobilität. „Ich bin sehr zufrieden, dass die meisten unserer Aussteller uns über die Pandemie hinweg die Treue gehalten haben und direkt nach der Absage im vergangenen Jahr für die nächste Energiemesse gebucht haben. Das ist nicht selbstverständlich“, so Initiator Peter Band von der Public Entertainment AG. Der Zuspruch der Unternehmen ist von Jahr zu Jahr gewachsen, entsprechend ist die Energiemesse am bisherigen Austragungsort im Osnabrücker DBU Zentrum für Umweltkommunikation langsam an seine Grenzen gestoßen. „Auf der gemeinsamen Plattform mit der Bauen & Wohnen in der OsnabrückHalle kann die Energiemesse jetzt weiter wachsen und so noch mehr wertvolle Informationen für die Bürgerinnen und Bürger sowie Energie-Experten in Stadt und Landkreis Osnabrück bieten“, so Band. Die Energiemesse richtet sich an Endverbraucher ebenso wie interessierte Fachleute, die sich mit innovativen Unternehmen der Energie- und Umwelttechnik über technische Entwicklung austauschen und das Zukunftsthema Energie erleben wollen. Ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und Infotainment rundet die Energiemesse ab.

Der Ort des Geschehens: Die OsnabrückHalle

„Die OsnabrückHalle ist die führende Location für Veranstaltungen im Osnabrücker Raum“, ergänzt Jan Jansen, Geschäftsführer der Marketing Osnabrück GmbH. „Deshalb freut es uns ganz besonders, dass die Bauen & Wohnen und die Energiemesse ab nächstem Jahr hier stattfinden werden.“ Es ist geplant, für die Messen Flächen in und vor der OsnabrückHalle zu nutzen. „Die Besucherinnen und Besucher können alles an einem Ort erkunden, natürlich barrierefrei“, sagt Jansen. „Von Parkplätzen im direkt angrenzenden Parkhaus Ledenhof bis zum Catering hier vor Ort ist an alles gedacht.“

Zum Abschluss betont Nancy Plaßmann: „Ich freue mich, dass aus dem Netzwerk zwischen der Sparkasse Osnabrück, der Public Entertainment AG und der OsnabrückHalle eine ganz besondere Veranstaltung für unsere Region aufgebaut werden kann. Das Fundament dafür ist, dass wir uns kennen und die Themen schnell und gezielt besprechen und umsetzen. Regionalität und gemeinsames Wirken vor Ort ist halt unsere Stäke – hier wird sie wieder einmal sichtbar und für die Menschen greifbar.“ Und sie lädt weitere mögliche Aussteller der Messen herzlich ein: „Wir haben die Aussteller der letzten Messen bereits informiert. Wer aber darüber hinaus gerne dabei sein möchte und ins Messeprogramm passt, kann sich gerne bei uns melden.“


(v.l.: Peter Band, Nancy Plaßmann, Jan Jansen)
(Foto: Sparkasse Osnabrück)


Ansprechpartner für die Redaktion

Wulf Padecken
Pressesprecher
Sparkasse Osnabrück
Wittekindstr. 17 – 19
49074 Osnabrück
Telefon 0541 324-1115
wulf.padecken@sparkasse-osnabrueck.de

Hier finden Sie die Presseinformationen (PDF) und die Pressebilder, die Sie gerne für Ihre Pressearbeit nutzen können.
Presseinformation
Pressefoto

Zum Ansehen der PDFs benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos downloaden können.

 


Sie können das Energiemesselogo und den Onlinebanner für Ihre Pressearbeit nutzen. Die Rechte liegen bei Public Entertainment AG.

Logo  
Briefbanner 

Banner Stand  

Webbanner